„The myth of Europa“

Share Project :

Einer griechischen Sage nach war Europa eine phönizische Prinzessin, die so schön war, dass selbst Göttervater Zeus ihr verfiel. Dieser entführte sie ins heutige Kreta und beschloss, das Gebiet rund um ihre neue Heimat nach ihr zu benennen. Doch 3000 Jahre später sind einige Flecken auf der Landkarte Europas von sagenhafter Schönheit immer noch weit entfernt. Zum Beispiel in jenem Land, das für mich viele Jahre lang zur Heimat wurde: Bulgarien. Ich bin dort aufgewachsen und habe Not und Armut aus nächster Nähe gesehen. Drei Jahre nach meinem Umzug nach Deutschland trat Bulgarien dann der EU bei. Groß war damals die Hoffnung, dadurch einen wirtschaftlichen Aufschwung zu erleben. Doch Bulgarien ist auch heute das ärmste Land der EU. Ich bin mit meiner Kamera an den Schauplatz meiner Jugend zurückgekehrt und habe Impressionen eingefangen, auf denen die atemberaubende Schönheit Europas nichts als ein Mythos ist.

More Work

© Copyright by Ksenia Friesen

MORE STUFF